Binz

Binz - Hotelurlaub am Strand

Binz: Hotelanlage am Strand

An der Ostküste der Insel Rügen öffnet mit Binz eines der bekanntesten Seebäder der deutschen Ostsee seine Pforten. Durch die Lage zwischen der Bucht Prorer Wiek und dem Schmachter See begeistert das Ostseebad seit jeher mit einem idyllischen Panorama, das nördlich von Binz durch die Schmale Heide abgerundet wird. Die Landzunge verbindet das Muttland Rügens mit der beliebten Halbinsel Jasmund. Seit Jahrzehnten wird Binz von einem mondänen Flair geprägt und so gehört es heute zu den luxuriösesten Seebädern, die an der deutschen Ostseeküste zu finden sind. Während sich das Gebiet südlich und östlich von dem Seebad mit einer seichten Hügellandschaft zu erkennen gibt, wird der Südosten durch die Granitz Höhen geprägt. Sie erreichen Höhen von knapp mehr als 100 Metern über Normalnull. Binz schließt heute den bekannten Ortsteil Prora ein. Durchschnittlich liegt der Jahresniederschlag in Binz bei 611 mm und ist damit im Vergleich zu anderen Gefilden niedrig.

Die Geschichte von Binz an der Ostsee


Im Jahr 1318 wurde das heute bekannte Binz zum ersten Mal als Byntze im Rahmen einer Steuererhebung der Grafschaft Streu erwähnt. Heute blickt das mondäne Seebad auf eine lange Historie zurück. Die heutige mittlere Bahnhofstraße und die Rabenstraße bildeten einst den Siedlungskern. Darüber hinaus gehörten Einzelgehöfte wie Granitz-Hof und Aalbeck zu Binz. Zirkow wurde schon früh zum Kirchdorf und dem Zentrum des Kirchspiels. Bereits um 1830 ergab sind in Binz die erste Andeutung der späteren Bedeutung als Ostseebad. Zu dieser Zeit badeten die Gäste des Fürsten zu Putbus an der Mündung von dem Fluss Ahlbeck. Die Binzer Bauern bekamen um 1850 die Möglichkeit eingeräumt, das Land, das sie bislang ausschließlich vom Fürsten zu Putbus pachten konnten, zu kaufen.

Sehenswürdigkeiten vom Seebad Binz an der Ostsee

Seebad Binz

Seebad Binz auf Rügen

Die meisten Besucher verbinden bis heute mit Binz vor allem das mondäne Flair der Bäderarchitektur, das sich in Gestalt der zahlreichen Villen zu erkennen gibt. Bei einem Spaziergang durch das Seebad passiert man vor allem entlang der Strandpromenade zahlreiche anmutende Villen, die in jüngster Vergangenheit umfangreich saniert wurden. Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Binz gehört das Jagdschloss Granitz. Doch auch die Seebrücke Binz hat sich zu einem Wahrzeichen des Urlaubsortes entwickeln können. Sehr sehenswert sind das Kurhaus Binz und die Schmachter See-Promenade, die im Jahr 2003 aufwendig restauriert wurde. Ein beliebtes Ziel von Urlaubern ist der Park der Sinne. Architektonisch muss neben der Dorfkirche Binz auch die katholische Kirche Stella Maris genannt werden.

Binz und sein Ostseestrand

Ausgehend von Binz sind es nur wenige Kilometer bis zur KdF-Anlage Seebad Prora. Sie ging als Koloss von Prora in die Geschichte ein und wurde nie vollständig fertiggestellt. Sie gilt heute als das längste Gebäude der Welt. Einer Augenweide gleicht der Strand von Binz. Er begeistert die Gäste mit seinem feinen Sand und einer Länge von rund fünf Kilometern. Der Strand erreicht in Binz eine Breite von bis zu 50 Metern. Parallel zu dem Strand verläuft die Strandpromenade, an der sich allerhand Hotels und Gastronomie-Betriebe finden. In Richtung Süden geht der Strand an der Ostsee schließlich in einen schmaleren und steinigen Naturstrand über.

2 Antworten auf “Binz

  1. Pingback: Mit Kindern die Ostsee entdecken | Ostsee Usedom Rügen

  2. Pingback: Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten auf Rügen | Ostsee Usedom Rügen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>