Stralsund

Gelegen am Strelasund öffnet mit Stralsund eine der bekanntesten Städte der deutschen Ostseeküste ihre Pforten. Die alte Hansestadt ist heute für ihr grandioses Stadtbild bekannt und zeigt noch immer viele Facetten, die den Reichtum der alten Hanse verdeutlichen. Schon früh profitierte Stralsund von der Lage am Strelasund, hinter dem sich eine Meerenge der Ostsee verbirgt. Gern wird sie heute wegen dem Rügendamm als Tor zu Rügen bezeichnet. Das Lübische Stadtrecht wurde Stralsund bereits im Jahr 1234 zugesprochen. Heute gehört die Hansestadt zu den vier Oberzentren in Mecklenburg-Vorpommern. Seit 2002 gehört die Altstadt von Stralsund zu den Weltkulturerben der UNESCO. Diesen Titel teilt sich die Stadt am Strelasund mit dem nahe gelegenen Wismar.

Stralsund und seine Geschichte an der Ostsee

Seit jeher wird Stralsund durch die Lage an der Ostsee geprägt. Sie ist noch heute jenes Element, das die Stadt am deutlichsten charakterisiert. Schon früh wurde die Gegend von Slawen besiedelt. Im Jahr 1234 verlieh der rügensche Fürst Witzlaw I. Stralsund das Stadtrecht nach dem Rostocker und Lübecker Vorbild. Im 14. Jahrhundert handelte es sich bei Stralsund nach Lübeck um die bedeutendste Hansestadt im südlichen Ostseeraum. Lange Zeit genoss sie eine enorme Bedeutung. Diese nahm jedoch erheblich ab, nachdem es zum Niedergang der Hanse kam. Stralsund gehörte nach dem Zweiten Weltkrieg zu der sowjetischen Besatzungszone. In der DDR wurden in der alten Hansestadt zahlreiche Plattenbausiedlungen errichtet.

Bauwerke und Denkmäler von Stralsund

Nach der Wiedervereinigung Deutschlands widmete man sich in Stralsund umfangreichen Sanierungsarbeiten. Heute begeistert die Hansestadt mit grandiosen Bauwerken und Denkmälern. Vor allem in der Innenstadt trifft man auf einen beispiellosen Reichtum an historischer Bausubstanz. Das Bild der Altstadt wird von vielen einstigen Kaufmannshäusern, Gassen, Plätzen und Kirchen geprägt. Zu den Highlights gehört das Ensemble des Alten Marktes. Es umfasst die Nikolaikirche und das Stralsunder Rathaus. Letzteres ist als einer der bedeutendsten Profanbauten der norddeutschen Backsteingotik bekannt. Doch auch der Artushof und das Wuflamhaus sind sehr sehenswert.

Der Hafen von Stralsund

Ein sehr schönes Ziel bei einem Stadtspaziergang ist der Hafen von Stralsund. An diesem legen noch heute die Fährschiffe nach Hiddensee und Altefähr ab. Zugleich können Besucher an einer der zahlreichen Hafenrundfahrten teilnehmen. In den Sommermonaten wird der Hafen von Stralsund vornehmlich als Liegeplatz für verschiedene Flusskreuzfahrtschiffe genutzt. Im altstadtnahen Bereich trifft man heute auf mehrere Marinas und Yachthäfen, die das einladende Bild von Stralsund prägen. Architektonisch fallen vor allem das Lotsenhaus und der Hafenspeicher auf, die gemeinsam mit der Silhouette der Altstadt einen Kontrast bilden.

2 Antworten auf “Stralsund

  1. Pingback: An der Ostsee Weihnachten feiern | Ostsee Usedom Rügen

  2. Pingback: Schwedischer Umweltpreis für Ozeaneum Stralsund | Ostsee Usedom Rügen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>